Need an individual digital content for your next campaign?

Close Icon
   
Contact Info     info@famuki.de

Intelligenztest bei Kindern- sinnvoll oder nicht?

photo-1416339684178-3a239570f315
Der sogenannte IQ- Test ist ein Instrument, mit dem sich die intellektuelle Begabung einer Person feststellen lässt. Er sollte nur von Fachleuten durchgeführt werden, etwa durch Psychologen, Pädagogen oder ausgebildete Tester. Das Ergebnis eines IQ- Tests ist der Intelligenzquotient, anhand dessen dann die Begabung beziehungsweise Intelligenzhöhe eingeschätzt werden kann. Für eine durchschnittliche Intelligenz wurde der Wert 100 festgelegt. Bei einem Wert von über 130 gelten Personen als hochbegabt, was jedoch nur auf einen sehr kleinen Teil der Bevölkerung zutrifft. Meistens wird ein IQ-Test erst im Erwachsenenalter durchgeführt. Manchmal ist es aber auch bei Kindern schon sinnvoll, die Intelligenz zu testen.

IQ- Test um Hochbegabung frühzeitig zu erkennen

Ein IQ- Test kann bei einem Kind zum Beispiel durchgeführt werden, damit man sich in der Erziehung speziell auf sein Kind einstellen kann und man die Forderung und Förderung an die Ansprüche des Kindes anpassen kann. Mit Hilfe eines professionell analysierten Intelligenztests kann ein Profil des Kindes erstellt werden, in dem dessen Stärken und Schwächen festgehalten werden. Die Ergebnisse der Analyse geben Aufschluss darüber, worauf in der Erziehung besonders geachtet werden sollte, wo Besonderheiten bemerkbar sind oder in welchen Bereichen eine besondere Förderung sinnvoll ist. Besonders hilfreich kann der Intelligenztest im Kindesalter sein, wenn dabei eine Hochbegabung festgestellt wird. In diesem Fall können frühzeitig erzieherische Maßnahmen ergriffen und auf die besonderen Bedürfnisse des Kindes eingegangen werden. Wer mehr Informationen zum Thema Hochbegabung bei Kindern sucht, dem wird auf hochbegabtenhilfe.de weitergeholfen. Ein Intelligenztest sollte jedoch nicht zu früh angesetzt werden. Denn das Kind sollte der Testsituation gewachsten sein, was in den meisten Fällen frühestens im Kindergartenalter der Fall ist. Zwar ist der Test für Kinder noch nicht so umfangreich wie bei den Erwachsenen, er sollte trotzdem von den Kindern nicht als Belastung empfunden werden. Der IQ- Test ist dem Alter des Kindes bis auf drei Monate genau angepasst.

Muss für den Intelligenztest geübt werden?

Viele Eltern denken, sie müssen ihre Kinder auf den IQ-Test vorbereiten. Das ist jedoch ein Irrglaube. Denn wenn das Kind gezielt auf den Test vorbereitet wird, dann kann dadurch das Testergebnis verfälscht werden, was für das Kind nicht förderlich ist. Abgesehen davon ist die Vorbereitung auf den IQ-Test nur schwer zu ermöglichen. Denn die Aufgaben des Tests sind sehr vielfältig und werden im Vorfeld nicht bekannt gegeben. Besser als eine gezielte Vorbereitung auf den IQ-Test ist, wenn das Kind allgemein in seiner Intelligenz gefördert und es immer wieder spielerisch gefordert wird.

 

Image Credits: Jeff Sheldon

Kommentare:

Post Tagged with , , , ,

Comments are closed.